Die Gruppe im Hilfeleistungseinsatz

Am Samstag, den 20.10.18 war es wieder soweit, in diesem Jahr stand die Leistungsprüfung für technische Hilfeleistung an. 3 Gruppen bestehend aus je 9 Frauen und Männern beteiligten sich daran, besonders erfreulich auch die Teilnahme der Kammeraden aus Echenzell und Etting. Um den Wissensstand der Teilnehmer abzufragen, losten die Schiedsrichter der Mannschaft Truppaufgaben zu. Die Aufgaben bestehen aus Grundtätigkeiten, wie das Bedienen des Rettungssatz und das Ausleuchten der Einsatzstelle. Ein besonderes Lob der Schiedsrichter ging an 3 Kammeraden, die die Stufe 6 ablegten. Noch viel erfreulicher für die Schiedsrichter war allerdings die hohe Anzahl an Stufe 1 Teilnehmern, 14 Frauen und Männer haben sich entschlossen im zweijährlichen Rhythmus die Leistungsprüfung abzulegen. Kreisbrandmeister Alexander Heimisch motivierte auch die Teilnehmer der Stufen 4 und 5 noch am Ball zu bleiben, Ziel sei es das Abzeichen in Gold-Rot an der Uniform zu tragen.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok