Maschinistenlehrgang⚙️🚒

 

Zwei Kameraden nahmen vom 21.09.2020 bis 17.10.2020 mit insgesamt 34 Ausbildungsstunden erfolgreich am Lehrgang „Maschinisten für Löschfahrzeuge“ in Hofstetten teil.

Hier erlernten die Teilnehmer das Bedienen und Pflegen von Löschfahrzeugen sowie kraftbetriebene und besondere Geräte der feuerwehrtechnischen Beladung.

An fünf Abenden unter der Woche wurde die theoretische Ausbildung mit insgesamt 15 Themen, wie zum Beispiel Motorenkunde oder Wasserförderung durchgeführt. An zwei Samstagen fand wiederum die praktische Ausbildung mit fünf Themen, wie zum Beispiel Fahrzeugkunde und Wasserentnahme vom Hydranten, statt.

Am Ende des Lehrgangs mussten die angehenden Maschinisten noch eine Prüfung ablegen und erhielten dann ein Zeugnis.

Herzlichen Glückwunsch und allzeit gute Fahrt!

 

Übung Technische Hilfeleistung

Verkehrsunfall - Person eingeklemmt

Unsere Aktiven übten gestern (14.10.2020) die Rettung einer eingeklemmten Person aus einem verunfalltem Fahrzeug, dass sich in Seitenlage befand.

Mit dem Stab-Fast-System (Stabilisierungssystem) wurde das Auto seitlich gegen Kippen gesichert und zur weiteren Stabilisierung mit Unterbautmaterial unterbaut. Durch Hebekissen konnte der PKW angehoben, mithilfe der Säbelsäge ein Zugang über das Dach zum Fahrzeuginnenraum geschaffen und dadurch die Person schonend befreit werden.

 

Übung HiCafs

In der letzten Übung (30.09.2020) nahm sich die aktive Mannschaft das Hochdruckschaumlöschgerät (HiCafs) vor.

Mit diesem Kleinlöschgerät können Entstehungsbrände schnell und effektiv gelöscht werden.

 

HiCafs bedeutet High Compressed Air Foam System, auf Deutsch Druckluftschaum System. Der HiCafs Löscher erzeugt einen Druckluftschaum, der sehr dicht ist und eine sehr große Haftbarkeit hat, sodass er auch an nahezu senkrechten Flächen haften bleibt. Durch den Druck von 34 bar kann der Schaum gleichmäßig aufgebracht werden und hat eine enorme Haftfähigkeit. Der Druckluftschaum wird durch ein Wasser-Schaumkonzentrat erzeugt, welches unter hohem Druck aus der Düse gedrückt wird.

 

 

Einweisung Rollgliss

In der Mittwochsübung vom 15.05. stand ein nicht alltägliches Thema auf dem Plan, es ging um die Verwendung des Rollgliss. Hierzu haben wir uns fachliche Unterstützung vom S.R.H.T.-Team Ingolstadt. Zu Beginn stellte sich das Team kurz vor, es folgte eine UVV Unterweisung über den Umgang mit Seilen und das Verhalten im absturzgefährdeten Bereich. Danach wurden wir über den Einsatzbereich und die Handhabung des Rollgliss unterrichtet. Nach Abschluss des theoretischen Teils gingen wir in die Praxis über. Nun bauten wir den Leiterbock auf und probten eine Schachtrettung. Zum Abschluss durften wir uns selbst in die Gurte begeben und einmal von unseren Kollegen auf und abgeseilt werden. Vielen Dank noch einmal an das S.R.H.T.-Team Ingolstadt für die Unterstützung.

Neues Kommandantenteam bestätigt

 

ALEXANDER MEIER AN DER SPITZE DER FREIWILLIGEN FEUERWEHR -

DOMINIC BIRNSTEIN SEIN STELLVERTRETER

 

 

 

 

kommandantenteam

Am 29. Oktober waren Alexander Meier (31) als 1. Kommandant und Dominic Birnstein (30) als sein Stellvertreter in geheimer Wahl für den Zeitraum von sechs Jahren von den aktiven Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr gewählt worden. Mit zwei Stimmen Vorsprung lag dabei Meier (der bisherige 2. Kommandant) vor Walter Böhm, der das Amt des 1. Kommandanten während der vergangenen 18 Jahre inne hatte. Meiers zukünftiger Stellvertreter Birnstein muss nun bis Oktober 2018 noch den Lehrgang "Leiter einer Feuerwehr" erfolgreich absolvieren. "Das sind junge, motivierte Leute, ich denke, dass das auch mit der neuen Führung gut weitergehen wird", sagte der Wettstettener Bürgermeister Gerd Risch. Offizieller Stabwechsel ist am 1. Januar 2018.

 

Link zum Bericht:http://www.donaukurier.de/lokales/ingolstadt/Wettstetten-Neues-Kommandantenteam-bestaetigt;art599,3609181

Quelle: Donaukurier Ingolstadt

www.Donaukurier.de 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok