Die Gruppe im Hilfeleistungseinsatz

Am Samstag, den 20.10.18 war es wieder soweit, in diesem Jahr stand die Leistungsprüfung für technische Hilfeleistung an. 3 Gruppen bestehend aus je 9 Frauen und Männern beteiligten sich daran, besonders erfreulich auch die Teilnahme der Kammeraden aus Echenzell und Etting. Um den Wissensstand der Teilnehmer abzufragen, losten die Schiedsrichter der Mannschaft Truppaufgaben zu. Die Aufgaben bestehen aus Grundtätigkeiten, wie das Bedienen des Rettungssatz und das Ausleuchten der Einsatzstelle. Ein besonderes Lob der Schiedsrichter ging an 3 Kammeraden, die die Stufe 6 ablegten. Noch viel erfreulicher für die Schiedsrichter war allerdings die hohe Anzahl an Stufe 1 Teilnehmern, 14 Frauen und Männer haben sich entschlossen im zweijährlichen Rhythmus die Leistungsprüfung abzulegen. Kreisbrandmeister Alexander Heimisch motivierte auch die Teilnehmer der Stufen 4 und 5 noch am Ball zu bleiben, Ziel sei es das Abzeichen in Gold-Rot an der Uniform zu tragen.

Feuerwehraktionswoche 2018

Bericht Feuerwehraktionswoche

Am Abend des 26.09.2018 heulten in WettstettenEchenzell 

und Etting die Sirenen. 

Dichter Rauch stieg über Wettstetten  auf. Die herbei eilenden

Feuerwehrkräfte stellten schnell fest dass es sich um eine 

Übung im Rahmen der Feuerwehraktionswoche handelte 

und begannen professionell ihre Arbeit. Es galt mehrere 

Vermisste Personen aus dem Gebäude zu retten und den 

Brand zu löschen. 

Insgesamt waren rund 40 Feuerwehrmänner im Einsatz 

welchen durch Einsatzleiter Dominik Birnstein eine tadellose 

Zusammenarbeit bescheinigt wurde. Insgesamt sieht man am 

Beispiel Wettstetten wie hervorragend die Ortsgrenzen 

übergreifende Zusammenarbeit der Feuerwehren klappt, 

resümiert Wettstettens erster Kommandant Alexander Meier. 

Auch seine Kameraden aus Etting, Brandl Alfred und aus 

EchenzellWinhard Michael waren mit der gezeigten 

Leistung sehr Zufrieden.

 
 
F44DC63F 0126 40E8 B039 48D0DBAE66E4

Neues Kommandantenteam bestätigt

 

ALEXANDER MEIER AN DER SPITZE DER FREIWILLIGEN FEUERWEHR -

DOMINIC BIRNSTEIN SEIN STELLVERTRETER

 

 

 

 

kommandantenteam

Am 29. Oktober waren Alexander Meier (31) als 1. Kommandant und Dominic Birnstein (30) als sein Stellvertreter in geheimer Wahl für den Zeitraum von sechs Jahren von den aktiven Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr gewählt worden. Mit zwei Stimmen Vorsprung lag dabei Meier (der bisherige 2. Kommandant) vor Walter Böhm, der das Amt des 1. Kommandanten während der vergangenen 18 Jahre inne hatte. Meiers zukünftiger Stellvertreter Birnstein muss nun bis Oktober 2018 noch den Lehrgang "Leiter einer Feuerwehr" erfolgreich absolvieren. "Das sind junge, motivierte Leute, ich denke, dass das auch mit der neuen Führung gut weitergehen wird", sagte der Wettstettener Bürgermeister Gerd Risch. Offizieller Stabwechsel ist am 1. Januar 2018.

 

Link zum Bericht:http://www.donaukurier.de/lokales/ingolstadt/Wettstetten-Neues-Kommandantenteam-bestaetigt;art599,3609181

Quelle: Donaukurier Ingolstadt

www.Donaukurier.de 

 

 

 

Heiße Angelegenheit

Am Samstag den 30.07.16 konnten 4 unserer Kammeraden die Heißausbildung bei der Firma Feuerex in Oberhausen absolvieren.

Auf die Begrüßung folgte eine Sicherheitsbelehrung und eine kurze theoretische Schulung über das Vorgehen im Brandraum zur Personenrettung und Brandbekämpfung. Nach dem theoretischen Teil folgte die Einteilung in Gruppen für die praktische Ausbildung. Ein Teil der Praxis war der richtige und sichere Umgang mit den Hohlstrahlrohren. In den Übungen war ein Vorgehen im Seitwärtskriechgang sowie das Schlauchmanagement zwingend erforderlich um sicher in der richtigen Handhabung der Strahlrohre zu werden. Ziel dieses Trainings ist es das Vorgehen mit dem Rohr bei Nullsicht zu beherrschen sowie bei einer Rauchgasdurchzündung den Mannschutz-Reflex verinnerlicht zu haben.

Nach der Mittagspause wurde es dann heiß. Es folgte ein Durchgang in den holzbefeuerten Containerparcours, erst ging es um die Wärmegewöhnung dann folgte die Personensuche. Zum Abschluss ein so genanntes Flash Over Training, das beinhaltet das Vorgehen in den Brandraum mit Türcheck und Temperaturcheck. Im Brandraum angekommen folgt die Rauchgaskühlung und die Rauchgasdurchzündung, bei der man den Mannschutz-Reflex anwenden muss.

 

     


Einsatzübung Grundschule Wettstetten

Am Freitag den 02.10.2015 um ca. 10.30 rückten die Feuerwehr Echenzell mit fünf Mann und die Feuerwehr Wettstetten mit sechs Mann zu einer Einsatzübung zur Grundschule Wettstetten aus.

Es wurde ein Brand im oberen Geschoss der Schule mit zwei vermissten Personen angenommen. Die vermissten Personen waren die Rektorin Mang und ein Schüler. Über die bereitgestellte Steckleiter wurde die Personenrettung aus dem ersten Stock durchgeführt.

Es war eine geglückte Übung und wir bedanken uns beim Schulteam für den reibungslosen Ablauf. Ebenfalls möchten wir uns bei den Kammeraden der FF Echenzell herzlich bedanken dass sie für die Übung ihre Freizeit geopfert haben.

P1030521   P1030500   P1030504

P1030507      P1030514

P1030517  P1030529

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.